HerbstlaubFriedhof gYQesW

Begräbnisvorkehrungen – Schutz vor Eintritt durch die Sozialfürsorge.

Bestattungen-Info.de kann Ihnen nur eine erste Richtung zum Thema Bestattung geben. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Bestattungsplanung

Bad Wildungen (ots)

Das Thema Bestattungsvorsorge gewinnt nicht nur wegen der Selbstbestimmung bei der eigenen Beerdigung an Bedeutung. Eine frühzeitige Regelung kann auch dazu dienen, finanzielle Mittel sicher und geschützt anzulegen, insbesondere im Hinblick auf einen möglichen späteren Zugriff durch das Sozialamt.

Bestattungsplanung

In einer Zeit, in der viele Menschen Sorge um ihre Altersvorsorge und finanzielle Absicherung im Alter haben, rückt auch die Frage in den Fokus, was mit den eigenen Ersparnissen geschieht, sollte man auf soziale Leistungen angewiesen sein. Das Sozialamt kann unter bestimmten Umständen auf das Vermögen des Antragstellers zugreifen, um Unterstützungsleistungen zu decken. Eine Bestattungsvorsorge kann hierbei eine sichere Lösung bieten.

Bei einer Bestattungsvorsorge handelt es sich um einen speziellen Vertrag mit einem Bestattungsinstitut, bei dem die Details und Kosten für die eigene Beerdigung festgelegt werden. Das hierfür angelegte Geld wird in der Regel in einer sogenannten Sterbegeldversicherung oder auf einem Treuhandkonto hinterlegt. Wichtig zu wissen: Diese speziell für die Bestattung vorgesehenen Gelder sind vor dem Zugriff des Sozialamtes geschützt, sofern sie im angemessenen Rahmen bleiben.

Die Vorteile sind evident. Zum einen wird den Hinterbliebenen die finanzielle Last einer Beerdigung abgenommen, zum anderen gewährleistet es, dass die eigenen Mittel tatsächlich für den vorgesehenen Zweck verwendet werden. Für Menschen, die vielleicht später auf Sozialleistungen angewiesen sein könnten, bietet dies eine Möglichkeit, einen Teil ihres Vermögens sicher und sinnvoll anzulegen.

Die Experten des Deutschen Instituts für Bestattungskultur empfehlen, sich ausführlich über die Möglichkeiten der Bestattungsvorsorge zu informieren und darauf zu achten, dass die Anlageformen den gesetzlichen Anforderungen entsprechen, um den Schutz vor dem Zugriff des Sozialamtes zu gewährleisten.

Für weitere Informationen oder Beratung steht das Deutsche Institut für Bestattungskultur gerne zur Verfügung. Das DIB ist eine Dienstleistungs- und Servicegesellschaft von hessenBestatter und Bestatterrheinlandpfalz, den Landesinnungsverbänden für das hessische und rheinland-pfälzische Bestatterhandwerk.

Als eine solche Servicegesellschaft ist das DIB seit vielen Jahren im Bereich Bestattungsvorsorge tätig und mit Bestattern in ganz Deutschland verbunden.

Pressekontakt:

DIBDeutsches Institut für Bestattungskultur GmbHGeschäftsführer Hermann HubingAuf der Roten Erde 934537 Bad WildungenTel.: 0172 6701677Tel.: 05621/7919-65https://www.dib-bestattungskultur.de/

Bestattungsplanung

Original-Content von: DIB Deutsches Institut für Bestattungskultur GmbH, übermittelt durch news aktuell

 

Bestattungsplanung
Bestattung-Blog.de kann Ihnen nur eine erste Richtung bei Themen rund um die Bestattung geben. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Bei Unklarheit fragen Sie bitte bei dem Bestattungsinstitut ihres Vertrauens nach.