kompost bestattung reerdigung 102 v variantBig16x9 wm true zc ecbbafc6 dcRimf

Kompost-Bestattung als ökologische Alternative

Bestattungen-Info.de kann Ihnen nur eine erste Richtung zum Thema Bestattung geben. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Bestattungsplanung

Das Kompostieren kennen wir alle: Speise- und Pflanzenreste verwandeln sich dank Mikroorganismen und Sauerstoff zu Humus, einem nährstoffreichen Substrat. Unliebsames wird beseitigt, nützliches entsteht – durch schnelle, kontrollierte Zersetzung. Sich das für die eigene Bestattung vorzustellen, ist ein gewöhnungsbedürftiger Gedanke, selbst wenn man die ökologischen Vorzüge vor Augen hat.

USA: Verfahren, um Tote ins Humus zu verwandeln

In den USA werden in der Landwirtschaft bereits seit einigen Jahrzehnten tote Tiere in pflanzliches Material gelegt, um eine natürliche Zersetzung zu Humus zu beschleunigen. Ein ähnliches Verfahren für die Bestattung von Menschen entwickelte 2014 das Unternehmen „Recompose“ unter Leitung seiner Gründerin Katrina Spade und in Zusammenarbeit mit der Abteilung für forensische Anthropologie der Western Carolina University.

Bestattungsplanung

Die Methode funktioniert allein mit Sauerstoff und Mikroorganismen. Nach einer erfolgreichen Versuchsreihe an sechs menschlichen Körpern genehmigte der US-Bundesstaat Washington 2019 erstmals die „natürliche organische Reduktion“ für Verstorbene. Im Jahr darauf ging mit dem Greenhouse in Kent/Washington die erste öffentliche Anlage in Betrieb. Dort konnten zu dem Zeitpunkt zehn Verstorbene innerhalb eines Jahres kompostiert werden, inzwischen sind es weit mehr an verschiedenen Standorten.

Kompost-Bestattung kostet in den USA durchschnittlich 5.500 Dollar

Der Grundpreis für eine Bestattung dieser Art liegt bei 5.500 US-Dollar. Die Akzeptanz und das Interesse sind groß. Bereits im Sommer 2020 waren 6,75 Millionen US-Dollar über Spenden und Beiträge der zahlenden Kundschaft zusammengekommen.

Bestattungsplanung
Bestattung-Blog.de kann Ihnen nur eine erste Richtung bei Themen rund um die Bestattung geben. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Bei Unklarheit fragen Sie bitte bei dem Bestattungsinstitut ihres Vertrauens nach.